Traumazentrum

Wenn ein Unfall passiert, zählt jede Minute. Seit dem Jahr 2011 durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) zertifiziert, bietet das TraumaZentrum des St. Franziskus-Hospitals Lohne eine schnelle und interdisziplinäre Versorgung Schwerverletzter. Damit erfüllt das Lohner Krankenhaus die hohen strukturellen, personellen und organisatorischen Voraussetzungen, die an ein TraumaZentrum gestellt werden. 

Dank modernster technologischer Ausstattung und der engen fachübergreifender Kooperation der Unfallchirurgie mit den erfahrenen Kolleginnen und Kollegen der weiteren Abteilungen, wie z.B. den Allgemein- und Viszeralchirurgen oder Anästhesisten können unterschiedlichste Verletzungen sicher diagnostiziert und schnell versorgt werden. Dies verhindert langwierige Folgeschäden und ermöglicht eine durchgängig qualitative Patientenversorgung. Um die hohen Standards der Behandlung Schwerverletzter zu jedem Zeitpunkt gewährleisten zu können, wird das Personal regelmäßig geschult. 

Überregional ist das St. Franziskus-Hospital insbesondere für die hohe Kompetenz auf dem Gebiet der Handchirurgie bekannt. Gemeinsam mit zehn weiteren Häusern bildet das Lohner Krankenhaus zudem das TraumaNetzwerk Süd-West-Niedersachen, welches die Zusammenarbeit der einzelnen Häuser stärkt und eine zielgerichtete und umfassende Behandlung verletzter Patientinnen und Patienten gewährleistet.

Rund 700 Kliniken in ganz Deutschland, die in mehr als 50 zertifizierten Trauma-Netzwerken organisiert sind, nehmen an dem von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie initiierten Projekt TraumaNetzwerk DGU® teil. Ziel ist es, durch die zertifizierte Vernetzung von Krankenhäusern einer Region, die Qualität von Prozessen und Strukturen der an der Behandlung Schwerverletzter beteiligten Versorgungseinrichtungen stetig zu optimieren. 

Leitung Traumazentrum

Carlos Guzmán, Psicologo (Pontificia Universidad Javeriana, COL)
Chefarzt

 

St. Franziskus-Hospital

Franziskusstr. 6
49393 Lohne

Fon Zentrale (0 44 42) 81 - 0
Fax Zentrale (0 44 42) 81 - 1 88

info@kh-lohne.de