04.04.2018 08:36

Marc Bielefeld verstärkt Chirurgen-Team


Neuer Partner der Dinklager Praxis Eckertz/Etmanski, ltd. Ärzte am St. Franziskus-Hospital Lohne.

Rund 20 Jahre lang praktizierte Marc Bielefeld erfolgreich als Chirurg mit den Schwerpunkten Unfallchirurgie, Sporttraumatologie und Orthopädie in verschiedenen Krankenhäusern in Norddeutschland, zuletzt im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg als Oberarzt und Leiter der Sektion Knie. "Jetzt war die Zeit reif für eine neue Herausforderung", sagt der 48-Jährige.

Gefunden hat sie der gebürtige Cuxhavener im Landkreis Vechta: als Partner von Dr. med. Michael Eckertz und Nicolai Etmanski in der Chirurgischen Gemeinschaftspraxis in Dinklage (die sich im dortigen Gesundheitszentrum befindet und derzeit eine Namensänderung von "MVZ Dinklage" in "Arthromotion" vollzieht) sowie als leitender Arzt in der Abteilung für arthroskopische Chirurgie, spezielle Gelenkchirurgie und Endoprothetik im St. Franziskus-Hospital in Lohne. Dort sind auch Eckertz und Etmanski bereits seit 2016 als leitende Ärzte aktiv. Jährlich nehmen sie in Lohne rund 450 Gelenkspiegelungen (Arthroskopien) vor und setzen etwa 180 künstliche Gelenke (Endoprothesen) an Hüfte, Knie und Schulter ein.

Im Lohner Krankenhaus ist Marc Bielefeld ein "alter Bekannter", war er dort doch bereits von 2003 bis 2004 als Facharzt für Chirurgie tätig. 2005 verließ er Lohne zunächst in Richtung Evangelisches Krankenhaus Oldenburg. Seit dem 1. Januar 2018 ist Marc Bielefeld nun offiziell in seiner neuen Rolle in Dinklage und Lohne aktiv. "Noch bin ich in der Orientierungsphase, meine Kollegen halten mir aber den Rücken frei. So kann ich mich hoffentlich schnellstmöglich in den laufenden Betrieb einfinden", sagt er.

Neben den Erfahrungen mit dem Krankenhaus in Lohne bestehe auch der Kontakt zum Team Eckertz/Etmanski schon seit mehreren Jahren, berichtet Bielefeld. In den vergangenen Monaten hätten sich nun die Überlegungen vertieft, gemeinsam zu agieren. "Wir ergänzen uns sehr gut. Während Michael Eckertz vor allem in der komplexen Schulterchirurgie und Nicolai Etmanski in der Fußchirurgie Zuhause sind, habe ich umfangreiche Erfahrungen im Bereich des Knies und der Hüftendoprothetik", erläutert er.

Bielefeld wolle vor allem seine Expertise in den Bereichen Endoprothetik, Sportmedizin und -traumatologie miteinbringen, sagt der in Oldenburg beheimatete Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, der auch die Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie innehat. Er selbst ist sportlich ebenfalls sehr aktiv ist und fährt in seiner Freizeit unter anderem Mountainbike und Ski. "Ich mag die Arbeit mit und am Menschen und erlebe schon jetzt ein harmonisches Miteinander in den Lohner und Dinklager Teams", betont er, der sein Medizinstudium in Göttingen und das Praktische Jahr in Oldenburg absolvierte. "Besonders freue ich mich auf die Bandbreite unseres medizinischen Behandlungsspektrums, das mich erwartet", ergänzt der zweifache Familienvater.


Pressekontakt

Portraitbild

Nicole Korf
Marketing und Kommunikation
Dipl.-Kffr. (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 40
Fax (0 44 41) 99 -10 59

nicole.korf@ses-stiftung.de

Wiebke Ostendorf
Marketing und Kommunikation
Dipl.-Kauffrau (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 41
Fax (0 44 41) 99 -10 59

wiebke.ostendorf@kh-vec.de